Was ist IR-Thermographie?

Die Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren, das Infrarotstrahlung sichtbar macht.

Eine Wärmebildkamera wandelt die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung (Infrarotlicht) eines Objektes oder Körpers auch aus größerer Entfernung mit Hilfe von Spezialsensoren in elektrische Signale um, die mittels Computerprogrammen verarbeitet werden können.

Die Kameras sind im Prinzip wie eine normale elektronische Kamera für sichtbares Licht aufgebaut: Durch ein Objektiv mit Linsen wird ein Bild auf einen elektronischen Bildsensor projiziert.

Die Thermografie ist ein berührungsloses Messverfahren, das heißt, es können sogar extrem schnell laufende Verfahren und Bewegungsabläufe erfasst werden. Mit Hilfe der Thermografie lassen sich Temperaturmessungen flächenförmig erfassen und darstellen. Die Thermografie dient der Feststellung der Wärmeemission von Gegenständen, Maschinen, Häusern usw. Mit Hilfe der Thermografie können wir für Sie ein genaues Bild über mögliche thermische Verluste oder bestehende Wärmequellen ermitteln.